Bei der Pflege unserer Schönheit wenden wir vor allem eine Gesichtscreme, eine Augencreme, ein Nährpräparat für Nägel, eine Haarspülung … Wir vergessen aber, dass unsere Haare etwas mehr verlangen, als nur das oberflächliche Auftragen einer Spülung nach dem Haarwaschen. Wenn Sie Ihr Haare intensiv nähren wollen, sollen Sie sich dessen bewusst sein:

Eine Haarspülung wirkt LEDIGLICH auf die Schuppenschicht des Haars ein – sie verstärkt die Haarzwiebeln GAR NICHT.

Stellen Sie sich eine Pflanze im Blumentopf vor. Wenn Sie nur die Oberfläche der Pflanze mit Wasser vorsorgen (also nur die Blätter besprühen), verdorrt sie sehr schnell. Wenn sie aber regelmäßig gegossen wird, dringt das Wasser in die Wurzeln – dann wächst die Pflanze und entwickelt sich.

haare-anpflanzen-also-das-komplexe-haarolen

Unsere Haare sind wie die oben beschriebene Pflanze – sie brauchen eine tiefenwirksame Nahrung und eine Wirkung direkt auf Wurzeln (also Haarzwiebeln), um zu wachsen und sich zu entwickeln.

Die beste Methode für die intensive Nahrung uns Verstärkung der Haare wäre die Anwendung eines solchen Produkts, das nicht nur die Haarschaft regeneriert und schützt, sondern auch die Haarzwiebel verstärkt. Greifen Sie ohne Überlegung nach natürlichen Haarölen, dank denen Sie eine regenerierende und nährende Behandlung durchführen. Ölen Sie das Haar vom Ansatz zur Spitze, um die besten Effekte zu erreichen. Wenn das natürliche Produkt zweimal in der Woche angewendet wird, wirkt es besser als alle teuren Haarspülungen.

NATÜRLICHE HAARÖLE werden aus Samen und Pflanzen kaltgepresst. Während des Prozesses der Kaltpressung verlieren Sie gar nicht ihre wertvollen Eigenschaften, deshalb machen Sie darauf aufmerksam, wenn Sie entschlossen für den Kauf eines Öls sind. Kaltgepresste pflanzliche Öle enthalten eine Palette der Vitamine (E, C, A, B-Komplex) und der guten Fettsäuren (Omega-3, -6, -9). Die natürlichen öligen Produkte sind eine Quintessenz der Eigenschaften, die für Haare notwendig sind, damit sie richtig wachsen und spektakulär aussehen. Sie garantieren den Haarsträhnen einen Schutz vor mechanischen Beschädigungen, beugen dem Ausfall der Haare vor, sowie verlangsamen die Alterungsprozesse. Sie pflegen darüber hinaus die Kopfhaut und verhindern alle Kopfhautkrankheiten.

Das HAARÖLEN ist keine komplizierte Behandlung. Sie sollten nur ein ausgewähltes Pflanzenöl (oder eine Mischung von mehreren Ölen) auf trockene Haare und die Kopfhaut auftragen. Es wäre perfekt, dabei eine zarte Kopfmassage zu machen. Auf diese Weise unterstützen Sie den Kreislauf in Geweben sowie erleichtern Sie die Absorption des Öls in Haarfollikel.

Sie sollten das natürliche Öl auf dem Kopf mindestens eine Stunde lang halten. Je länger es sich aber auf den Haaren befindet, desto besser werden sie genährt. Es ist zu bemerken, dass Pflanzenöle die Wärme besonders gern haben. Aus diesem Grund wäre es ideal, ein Handtuch um den Kopf zu wickeln. Sie können eventuell den entstandenen Turban zusätzlich mit dem Haartrockner erwärmen. Nach der beendeten Kur sollte das Öl natürlich ausgespült werden. Wenden Sie dabei ein zartes Shampoo an. Nach dem Haarwaschen können Sie zusätzlich eine Haarspülung auf das Haar auftragen.

Eine regelmäßige Anwendung des natürlichen Pflanzenöls bewirkt, dass die Haare auf der ganzen Länge genährt sind. Es dringt auch zusätzlich in Haarzwiebeln, was zur Folge hat, dass die Haare stark, glänzend und elastisch wachsen. Mit unseren Haaren ist es identisch, wie mit einer Pflanze – wir müssen das Innere nähren, um das schöne Äußere zu bewundern.